Sonntag, 30. Dezember 2012

[Buch] Beate Maly: Das Sündenbuch

Quelle
Genre: Historischer Roman
Sprache: Deutsch
Verlag: Ullstein Verlag
Seitenanzahl: 480

Als der Gelehrte Marek in Heidelberg an ein mysteriöses Buch mit verschlüsselter Schrift und ein Amulett aus der Neuen Welt gelangt, ahnt er schon, dass sich ein unglaubliches Geheimnis zwischen den beiden Buchdeckeln befinden muss. Er entschlüsselt die Schriftzeichen und erkennt, dass das Buch nicht vollständig ist und sich ein weiterer Teil in Frankreich befindet. Also schickt er das Orginal-Buch vorsichtshalber zu seiner Tochter Jana nach Prag...

Die Handlung spielt im Europa des 17. Jahrhunderts. Die Protagonisten des Buches sind Jana, eine junge Apothekerin, und der Arzt Conrad, die aus teilweise unterschiedlichen Gründen aufmachen, um das Geheimnis des mysteriösen Buches zu lüften. Dabei ist der Erzählstil für einen historischen Roman typisch und eingängig. Es werden verschiedene Gegebenheiten der Zeit aufgegriffen und manchmal etwas zwanghaft in die Geschichte integriert. Dabei ist es schade, dass am Ende nicht ein kleines Glossar existiert, in dem auf verschiedene Fakten etwas genauer eingegangen wird. So bleiben einige Geschehnisse ein wenig oberflächlich beschrieben oder wirken arg konstruiert, wie beispielsweise die Tatsache, dass viele Ärzte nicht unbeding steril arbeiteten, da sie nichts von der Existenz von Bakterien, Viren, etc. wussten. Die Charaktere des Buches sind sehr unterschiedlich und interessant, jedoch teilweise recht vorhersehbar und "typisch". Trotzdem schließt man Jana und Conrad schnell ins Herz und sieht dem Einsetzen einer kleinen Romanze gelassen entgegen.

Insgesamt ist das Buch ein schöner, sehr typischer historischer Roman. Es enthält eine gute Mischung aus ausgedachten Elementen , z.B. über vatikanische Geheimbünde, und historischen Hintergründen, die auf interessante Weise miteinander verwoben sind. Es war schön für mich, nach langer Zeit mal wieder einen historischen Roman zu lesen und bin sehr gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird.

Bewertung:  
Fazit: Ein schöner, wenn auch etwas vorhersehbarer, historischer Roman um ein geheimnisvolles Buch.

Kommentare:

  1. Mit historischen Romanen kann man mich leider nicht locken xD
    Serien ist okay, aber ein historisches Buch...da gehe ich lieber ein paar meter weiter zum Fantasy Regal :)

    LG Mika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht auch nichts über Fantasy! ;-) Aber hin und wieder zieht es mich doch mal wieder zu einem historischen ROman. Und dieses Mal hat es mir auch ein wenig gefehlt. ;-)

      Löschen