Montag, 28. Februar 2011

[Buch] Erin Hunter - Warrior Cats 01. In die Wildnis

Quelle

Genre: Jugendliteratur, Fantasy
Sprache: Deutsch
Verlag: Beltz & Gelberg
Orginaltitel: Warrior Cats. Into the Wild (2003)

Inhalt:
Der junge Kater Sammy lebt bei seinen Besitzern in einem kleinen Vorort am Rande eines Waldgebiets und wie so häufig in den letzten Abenden sitzt er auf einem Pfosten des Holzzaunes und schaut sehnsüchtig in die unbekannte Wildnis. Als Hauskätzchen bei den Menschen geht es ihm zwar gut, jedoch träumt er häufig von wilden Mäusejagden und einem freien Leben fern der Menschen. Doch die Wildnis hinter dem Zaun soll rau und gefährlich sein.
Trotzdem ist seine Neugierde zu groß. Ohne lange darüber nachzudenken und auf die Bedenken seines Freundes Wulle zu hören, springt Sammy in den Wald... und begegnet promt der ersten Wildkatze seines Lebens.

Meinung:
Als Katzenfan und große Verehrerin der "Felidae"-Reihe, war ich schon sehr gespannt auf die "Warrior Cats". Da es sich dabei um Jugendliteratur handelt, habe ich auch keine komplexe Sprache oder Handlung erwartet und diese findet man auch nicht. Es ist eine leichte, fantasievolle Geschichte um verschiedene Wildkatzen-Clans. Dabei verfolgt man die Entwicklung des kleinen Hauskaters Sammy, welcher einem im Laufe des Buches wirklich ans Herz wächst. Der Handlung folgt man die ganze Zeit über aus der Sicht der Katzen. Dies hat auch einige Wortneuschöpfungen zur Folge, in die man sich, neben der vielen Namen, einfinden muss, was jedoch nicht all zu schwierig ist.
Erwähnenswert ist auch das schöne Layout des Buches, die umfangreiche Namensliste und eine kleine Karte, auf der die Welt der "Warrior Cats" verzeichnet ist.

Bewertung: ✭✭✭✭✰
Fazit: Empfehlenswert für alle, die Katzen und Jugendliteratur mögen.

Kommentare:

  1. Hallo ;)


    Um die Bücher schleieche ich schon seit Jahren herum, habe mich aber bislang noch nciht getraut, sie mir zu kaufen aus angst, es könnte kindischer Stuss sein.
    Dabei liebe ich Bücher aus Sicht der Tiere. (Wolfsaga, generell alles von garry Kilworth etc. Oh und die Reise ins Herzland undundund)

    Aber bei 4 von 5 Sternen kann man ja fast nichts falsch machen *g*


    (bin zZt ein bisschen kommentierfaul, das gebe ich zu; bin aber echt durch den Wind und froh, wenn ich die Postings für meinen Blog hinkriege)

    AntwortenLöschen